Deutscher Gewerkschaftsbund

11.11.2015
Einladung

Rassistische Debatten um Flüchtlinge als gewerkschaftliche Herausforderung

Ein Netzwerktreffen für gewerkschaftliche und betriebliche Aktive in Nordrhein-Westfalen

Netzwerk-Workshop

DGB-Jugend/Die Gelbe Hand

In Kooperation mit dem Kumpelverein "Die Gelbe Hand" laden wir Euch zum Netzwerk-Workshop für (junge) Aktive in der betrieblichen und gewerkschaftlichen Antirassismusarbeit ein.

In den letzten Monaten war in der Öffentlichkeit das Thema Flüchtlingspolitik und wie die deutsche Gesellschaft darauf reagiert, das herausragende Thema. Mittlerweile ist es Gewissheit, dass bis zum Winterbeginn über 1 Million Menschen aus Kriesengebieten nach Deutschland kommen werden.

Wahrscheinlich ist ebenso, dass Proteste gegen ankommende Flüchtlinge zunehmen werden. Pegida, die im März 2015 von der Presse für gescheitert erklärt wurde, erlebt in diesen Wochen einen erheblichen Aufschwung und kann nicht nur in Dresden mehrere Tausend Menschen mobilisieren. Dazu kommen mediale Debatten, in denen der Ton aggressiver gegen Flüchtlinge wird und verstärkt eine Beschneidung bzw. starke Reglementierung der Asylgesetzgebung gefordert wird. Was bedeutet das für die Arbeit der Gewerkschaften?

Der Betrieb oder die Berufsschule sind Orte, an denen ArbeitnehmerInnen und Auszubildende über gesellschaftspolitische fragen diskutieren. Nicht nur der Arbeitsplatz, sondern auch sozialpolitische Themen rücken hierbei in den Fokus und berühren direkt gewerkschaftliche Arbeit.

Das Netzwerk dient dazu, die aktuellen Debatten einzuordnen, um gegen menschenverachtende Ansichten offensiv im Sinne des Solidaritätsgedanken vorzugehen und Kontakte zu knüpfen, um Strategien innerhalb der Gewerkschaften zu koordinieren.

Die Veranstaltung findet statt
am: 28. November
um: 10:00 Uhr
Konferenzraum, Sonnenstraße 14 in 40227 Düsseldorf

Bitte meldet Euch mit dem bereitgestellten Vordruck an!


Nach oben

Betriebsratswahlen 2018

Jetzt unterschreiben

DGB-Rentenkampagne

DGB-Infoservice einblick

On­li­ne-Quiz "Was ver­dient die Frau? Wirt­schaft­li­che Un­ab­hän­gig­keit!"
die-Generalprobe.de
Das DGB Projekt "Was verdient die Frau? Wirtschaftliche Unabhängigkeit!" bietet Frauen in einem neuen Onlinequiz die Möglichkeit, ihr Leben durchzuspielen und zu sehen, wie es um die eigene wirtschaftliche Unabhängigkeit steht.
weiterlesen …
16.03.2005
Mob­bing-Kon­tak­t-­Stel­le
zur Webseite …

16.03.2005
Min­dest­lohn.­de
DGB/Simone M. Neumann
Sie können ihren Kindern nur gebrauchte Kleider kaufen, die Reparatur der defekten Waschmaschine sprengt das Budget, vom Urlaub träumen sie bloß: Von Armutslöhnen betroffen sind besonders Beschäftigte in der Gastronomie, im Einzelhandel, in Callcentern – in vielen Dienstleistungsberufen. Mehr als jeder Fünfte in Deutschland arbeitet für einen Niedriglohn. Rund fünf Millionen Menschen arbeiten für einen Stundenlohn unter 8,50 Euro, davon allein etwa 1,2 Millionen für unter fünf Euro.
zur Webseite …

16.03.2005
Mitglied in einer DGB-Gewerkschaft werden
Acht gu­te Grün­de Mit­glied zu wer­den
Rechtsschutz, Tarifliche Leistungen, Unterstützung bei Tarifkonflikten und Weiterbildung - dies sind vier von acht guten Gründen Mitglied in einer DGB-Gewerkschaft zu werden.
weiterlesen …

16.03.2005
LOGO
GE­GEN­BLEN­DE - Das ge­werk­schaft­li­che De­bat­ten­ma­ga­zin
Auf GEGENBLENDE - dem DGB-Debattenportal - diskutieren und analysieren AutorInnen gewerkschaftliche und gesellschaftspolitische Themen - kontrovers und meinungsstark.
zur Webseite …

Soziales Netzwerken

Soziales Netzwerken

Weitere Meldungen, Hintergründe und aktuelle Kommentare finden Sie auf unserer Facebook-Seite

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT