Deutscher Gewerkschaftsbund

24.01.2018

Gewerkschaftlicher Neujahrsempfang 2018

Beim Gewerkschaftlichen Neujahrsempfang der DGB Region NRW Süd-West diskutierten Martin Peters (IGM) und Manuel Rendla (IG BCE) mit Oliver Krischer, MdB (Bündnis90/Grüne) über Herausforderungen für einen erfolgreichen Strukturwandel. Mit Blick auf das Rheinische Revier steht die Region vor einer besonderen Aufgabe. Streetscooter und E.Go sind dabei positive Signale, dass der Strukturwandel erfolgreich gestaltet werden kann, wenn es uns gelingt, auch weitere Forschungsergebnisse der regionalen Hochschullandschaft in regionale Wertschöpfung umzusetzen. Mit Blick auf die Beschäftigten im Tagebau und den Kraftwerken sprachen sich alle Beteiligten für Planungssicherheit aus: „Wenn man sich einmal auf einen Fahrplan und ein Ausstiegsszenario verständigt hat, dann dürfen sowohl die Beschäftigten als auch die betroffenen Unternehmen erwarten, dass diese Absprachen auch Bestand haben. Ständig noch frühere Ausstiegszeitpunkte fordern ist für die Beschäftigten und deren Familien inakzeptabel,“ so das Fazit von Ralf Woelk, Geschäftsführer der DGB Region NRW Süd-West.

 

 

 


Nach oben

Betriebsratswahlen 2018

Jetzt unterschreiben

DGB-Rentenkampagne

DGB-Infoservice einblick

On­li­ne-Quiz "Was ver­dient die Frau? Wirt­schaft­li­che Un­ab­hän­gig­keit!"
die-Generalprobe.de
Das DGB Projekt "Was verdient die Frau? Wirtschaftliche Unabhängigkeit!" bietet Frauen in einem neuen Onlinequiz die Möglichkeit, ihr Leben durchzuspielen und zu sehen, wie es um die eigene wirtschaftliche Unabhängigkeit steht.
weiterlesen …
16.03.2005
Mob­bing-Kon­tak­t-­Stel­le
zur Webseite …

16.03.2005
Min­dest­lohn.­de
DGB/Simone M. Neumann
Sie können ihren Kindern nur gebrauchte Kleider kaufen, die Reparatur der defekten Waschmaschine sprengt das Budget, vom Urlaub träumen sie bloß: Von Armutslöhnen betroffen sind besonders Beschäftigte in der Gastronomie, im Einzelhandel, in Callcentern – in vielen Dienstleistungsberufen. Mehr als jeder Fünfte in Deutschland arbeitet für einen Niedriglohn. Rund fünf Millionen Menschen arbeiten für einen Stundenlohn unter 8,50 Euro, davon allein etwa 1,2 Millionen für unter fünf Euro.
zur Webseite …

16.03.2005
Mitglied in einer DGB-Gewerkschaft werden
Acht gu­te Grün­de Mit­glied zu wer­den
Rechtsschutz, Tarifliche Leistungen, Unterstützung bei Tarifkonflikten und Weiterbildung - dies sind vier von acht guten Gründen Mitglied in einer DGB-Gewerkschaft zu werden.
weiterlesen …

16.03.2005
LOGO
GE­GEN­BLEN­DE - Das ge­werk­schaft­li­che De­bat­ten­ma­ga­zin
Auf GEGENBLENDE - dem DGB-Debattenportal - diskutieren und analysieren AutorInnen gewerkschaftliche und gesellschaftspolitische Themen - kontrovers und meinungsstark.
zur Webseite …

Soziales Netzwerken

Soziales Netzwerken

Weitere Meldungen, Hintergründe und aktuelle Kommentare finden Sie auf unserer Facebook-Seite

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT