Deutscher Gewerkschaftsbund

13.11.2017

Brüsselfahrt der Kreisverbände der DGB Region NRW Süd-West

Die Europäische Union spiel heute eine zentrale Rolle, sei es bei der Bewältigung politischer Herausforderungen, in der wirtschaftlichen Zusammenarbeit oder im Alltag der über 150 Millionen Europäerinnen und Europäern.
Eine Studienfahrt am 09.11. und 10.11.2017 gab den Kreisverbandsmitgliedern wichtige Einblicke in die politischen Zusammenhänge, die europäischen Institutionen und aktuellen Themen der Europapolitik.

Nach der Ankunft besuchten wir das Europäische Parlament und führten ein Gespräch mit dem Mitglied des Europäischen Parlaments Arndt Kohn, der die Kreisverbandsmitglieder nach Brüssel einlud. Daran schloss sich ein Gespräch mit den Mitgliedern des DGB-Büros Brüssel an, bei welchem die konkrete Arbeit vor Ort vorgestellt wurde.

Am Nachmittag stand der Besuch der Europäischen Kommission an. Nach einem Fachvortrag zur Rolle der Kommission als Exekution der EU führten wir eine intensive Diskussion darüber, wie die EU-Politik mit Blick auf Soziales und Beschäftigung ausgestaltet werden müsste.

Der nächste Tag begann mit einer Stadtführung durch Brüssel, bei welcher wir viele Informationen zur Geschichte und zu den gebäuden der Zünfte erhielten.

Abgeschlossen wurde diese Studienfahrt durch einen Besuch im Haus der europäischen Geschichte.