Deutscher Gewerkschaftsbund

03.06.2016

Aufruf zur Demo in Dortmund!!

Eure Zukunft endet hier! - Dortmund bleibt demokratisch, tolerant, weltoffen

Demo in Dortmund

DGB Jugend

Die Dormtunder Neonazis rund um die Partei "Die Rechte", die mehrheitlich aus dem verbotenen "Nationalen Widerstand Dortmund (NWDO) besteht mobilisieren zum 04.06.2016 zum sogenannten "Tag der deutschen Zukunft" nach Dortmund. Und dies nicht nur bundesweit, sondern auch im europäischen Ausland. Ihr Ziel ist es Angst vor einer vermeintlichen "Überfremdung" zu schüren.
Wie - nicht nur die Dortmunder - Neonazis sich die Zukunft Deutschlands vorstellen, zeigt nicht nur ein Blick in die Geschichtsbücher, sondern auch ihr politisches Auftreten. Erinnert sei nur an den Angriff auf das Dormunder Rathaus am 25.04.2014, als mehrheitlich Anhänger der Partei "Die Rechte Dormund" bei dem Versuch, die Wahlparty zu stürmen ihr Gewaltpotential offenbarten.
Aber nicht nur in dieser Stadt ist es wichtig, sich den Nazis zu widersetzen. Auch die Wahlergebnisse der letzten Landtagswahlen und der sich zunehmende Rechtsruck in Deutschland und Europa zeigen, dass es mehr denn je wichtig ist, deutlich zu machen, dass dies nicht die Zukunft ist, die wir uns vorstellen!
Als GewerkschafterInnen haben wir nicht nur die historische, sondern auch die politische und menschliche Pflicht uns diesem Aufruf der Neonazis engegenzustellen. Daher rufen wir als DGB-Jugend NRW dazu auf, an diesem Tag in Dortmund Gesicht zu zeigen. Wir rufen dazu auf, unsere Vorstellung einer solidarischen Zukunft deutlich zu machen, in der jeder Mensch die gleichen Rechte und das gleiche Ansehen genießt, unabhängig von Herkunft, sexueller Orientierung, Religion und Geschlecht.

Die gemeinsame Anreise aus Aachen startet um 7:20 Uhr vor dem AZ. In Dortmund startet die Demonstration am Samstag, 4. Juni um 11:00 Uhr vor dem Dortmunder U/Westtor. Die Abschluss-Aktion findet auf dem Wilhelmplatz mit der Dortmunder Spiegel-Barrikade statt.

RWTH Ringvorlesung - "Superman oder Charlie Brown?"

RWTH Ringvorlesung

IG Metall

Am 15. Juni bietet die IG Metall wieder einen hochkarätigen Vortrag in Zusammenarbeit mit "Stimmste?!" dem Institut für Stimme & Persönlichkeit an, das auch Führungskräfte coacht - und solche, die es werden wollen.

Häufig musst du eine Präsentation oder Referat halten, jemanden von einer Idee überzeugen oder ein Bewerbungsgespräch steht an. Doch was entscheidet darüber, ob dich jemand sympathisch oder kompetent findet? Dir sein Vertrauen schenkt oder nicht? Und kannst Du darauf Einfluss nehmen? Wir sagen: Ja! Und beschäftigen uns in dieser Vorlesung mit all dem, was für deine Wirkung auf andere verantwortlich ist - allen voran mit deiner Persönlichkeit & Stimme. User interaktiver Vortrag zeigt in Theorie und Praxis die Wirkweise deiner Stimme auf deine Zuhörer und gibt Anleitung, Tpps und Übungen für die direkte Umsetzung in deinem Alltag.

"Superman oder Charlie Brown?" Unterhaltsam & überzeugend präsentieren!
15.06.2016, 18:00 Uhr, Kármán-Auditorium Hörsaal Fo 5
Referentinnen: Astrid Hagenau, Fachtherapeutin Stimme, Logopädin & Systemischer Coach / Ina Hagenau, Stimmtrainerin und Sängerin.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Wir freuen usn auf euer Kommen! 

 

Aktuelles von der DGB Jugend NRW

Ansprechpartnerin

DGB-Jugend NRW Süd-West

 

 

Clea Stille

Jugendbildungsreferentin

Tel  : 0241- 94671 25
Mail:  clea.stille@dgb.de

Weitere Informationen der DGB-Jugend