Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 008/2018 - 05.10.2018

Antisemitismus im deutschen Rap

Vortrag & Diskussion

DGB Jugend Aachen

Im deutschen Rap tauchen immer wieder antisemitische Texte auf. Spätestens seit dem Protest gegen die Echo-Verleihung an Kollegah und Farid Bang ist das Thema Antisemitismus im deutschen Rap in aller Munde.

Um das aktuelle Thema aufzugreifen haben die CAJ Aachen, die Jusos Aachen und die DGB Jugend Aachen gemeinsam einen Diskussionsabend organisiert. Wir wollen uns einen Abend lang intensiv mit dem Thema auseinandersetzen und haben dazu als Gast den Soziologen Dr. Martin Seeliger eingeladen, der 2013 sein Buch "Deutscher Gangstarap. Zwischen Affirmation und Empowerment." veröffentlicht hat. Nach einem inhaltlichen Input werden wir in die gemeinsame Diskussion einsteigen.

Vortrag & Diskussion

Antisemitismus im deutschen Rap

11. Oktober 2018, 18 Uhr

DGB Haus Aachen, Dennewartstr. 17

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Aachener Bündnisses Pogromnachtgedenken statt. Insgesamt organisieren mehr als 50 Institutionen an 68 Tagen, 29 Veranstaltungen. Neben diversen Workshops, Projekten, Führungen, Ausstellungen, Konzerten und Mahnstunden kommen ebenfalls Vorträge, offene Gesprächskreise und Diskussionen zustande. Dabei werden durch Stolpersteine, Straßennamen, Denkmaltafeln, Buchvorstellungen, Geschichten und Biografien, sowie durch Theater und Musik an die Opfer der Pogromnacht und des Holocausts gedacht.