Deutscher Gewerkschaftsbund

17.01.2020
DGB und GEW zur An­kün­di­gung zum schul­schar­fen So­zia­l­in­dex: Skep­sis über­wiegt
Schule/Bildung
maglara/AdobeStock
DGB NRW und GEW NRW haben die Ankündigung von Schulministerin Yvonne Gebauer, dass die Vorbereitungen zur Einführung eines schulbezogenen Sozialindexes zur Mitte des Jahres voraussichtlich zu einem Abschluss kommen, grundsätzlich positiv aber mit Skepsis aufgenommen. DGB und GEW verbinden mit der Einführung die Erwartung, dass Schulen in sozial benachteiligten Stadtvierteln mit mehr Geldmitteln und Lehrkräften für ihre pädagogische Arbeit ausgestattet werden.
Zur Pressemeldung
29.05.2020
Corona-Virus / Covid-19
Über­brückungs­hil­fe für Stu­die­ren­de voll­kom­men un­zu­rei­chend
von Elke Hannack
Stapel Euromünzen
DGB/Jrg Stber/123rf.com
Für Studierende, die aufgrund von Corona in finanzielle Not geraten sind, hat das Bundesbildungsministerium 100 Millionen Euro Überbrückungshilfe bereitgestellt. Für DGB-Vize Elke Hannack sind die Hilfen völlig unzureichend: „Die Bundesbildungsministerin muss hier schnellstens nachlegen. Zudem muss das BAföG zunächst krisenbedingt für mehr Studierende geöffnet werden.“
Zur Pressemeldung